Newsletter

Newsletter Anmeldung
Newsletter ...[mehr]

MAZ

MAZ Mut - Ausdauer - Zuversicht ...[mehr]

proinvent

proinvent Ausgabe 2012 - 3 ...[mehr]

Schutzrechte

Schutzrechte ...[mehr]

Spendenaufruf

Spendenaufruf  ...[mehr]

Pressemeldungen über den OPEV

  • Presseaussendung
    „"Tag der Erfinder"-Kreativität als kostbarster Rohstoff“
    Am 9. November findet der internationale "Tag der Erfinder" statt. Der OPEV würdigt die Kreativität normaler Bürger mit revolutionären Ideen.
    Die Geschichte der Menschheit ist reich an
    Erfindungen. "Am Tag der Erfinder sollen Menschen mit neuen Ideen,
    Mut bekommen, diese weiterzuverfolgen, zu präzisieren und zu
    veröffentlichen" ... mehr...  ¬

Der OPEV ist die Interessensvertretung der Innovatoren, Forscher und Entwickler sowie der Inhaber von Patenten und Gebrauchsmustern.

Der Österreichische Patentinhaber- und Erfinderverband besteht aus seinen Mitgliedern (Einzelerfinder, Universitätsinstitute, Selbstständige, Firmen, ect.) und ist ein gemeinnütziger Verein, der nicht auf Gewinn ausgerichtet ist.

In den letzten Jahren entwickelte sich der OPEV immer mehr zu einer Plattform, die auf der einen Seite die Ideen der Erfinder und auf der anderen Seite die Wünsche und Bedürfnisse der Wirtschaft miteinander verbindet. Gerade diese Funktion als Schnittstelle macht den Erfolg des OPEV aus.

Erreicht wird dies durch ein Netzwerk an Experten, die alle unentgeltlich hunderte Beratungsstunden zum Wohle der Mitglieder durchführen und so einen Teil ihres Know How den Mitgliedern weitergeben.

Dabei begleitet der OPEV teilweise Mitglieder von der Idee bis zur Vermarktung mit Rat und Tat.

Inzwischen unterstützt der OPEV Mitglieder auch sehr erfolgreich dabei, wenn es darum geht, seine Erfindungen international auf Messen zu präsentieren. Erfinder aus Österreich konnten dabei in der Vergangenheit bereits beachtliche Erfolge erzielen. So wurden etwa auf der internationalen Messe für Erfindungen und Neuheiten in Nürnberg, BRD von … ausgestellten Erfindungen … mit Medaillen bedacht.

Künftig soll die Messepräsenz österreichischer Erfinder noch auf weiteren internationalen Messen ausgebaut werden. So wird in diesem Jahr erstmals ein österreichischer Erfinder seine Erfindung in den USA auf der weltgrößten Erfindermesse, der INPEX, präsentieren.

Der Österreichischen Patentinhaber- und Erfinderverband als Mitorganisator der Erfinderschau auf der WISA in St. Pölten erfüllt dabei die besondere Funktion als Plattform für Erfinder und Innovatoren.

Österreich leidet doch jetzt schon viele Jahr mit 370 je Million Einwohner unter einer viel zu geringen Zahl von Patentanmeldungen, anteilig weniger als die Hälfte gegenüber Deutschland. Dabei hat das uns verwandte Bayern mit einer vergleichbaren Bevölkerung sogar 1190 je Million. Ziel muss es sein, diese Anzahl zu steigern – auch dazu dienen derartige Veranstaltungen wie die Erfinderschau auf der WISA.

Wenn es gelingt, nur einigen Erfindern jedes Jahr zu dem von ihnen gewünschten Erfolg zu verhelfen bzw. dazu etwas beizutragen, dann hat der Verband bereits seine Aufgabe erfüllt.